Soul Allnighter

25. Dezember 2013 – RARE & SIXTIES SOUL im Mojo Club


Mojo Club, Reeperbahn 1
ab 22.00 Uhr – € 10,00

MAIN FLOOR
FAB BOY TWO
rare and classic sixties soul music
LARS BULNHEIM
rare and classic sixties & seventies soul music
MICHAEL WINK
classic & sixties mod soul music
HENRY STORCH
latin funk & northern soul music

SECOND FLOOR
DELICIOUS BISCUITS
modern soul & philly sound music

brothers and sisters … respect!

Der ALLNIGHTER kommt auf der kreisrunden Tanzfläche des MOJO CLUBs an. Und so findet diese ewige hanseatische Weihnachtsgeschichte, die traditionellste Erscheinung am weihnachtlichen Clubhimmel, ihre Fortsetzung an der Reeperbahn: Soul is coming Home!

SOUL ALLNIGHTER 1983-2013. Entgegen der Mod Prämisse “I hope I die before I get old” sind die Initiatoren ihrer Veranstaltungsreihe treu geblieben. Das sind mal eben drei Jahrzehnte Rare and Classic Soul in Hamburg. Und nach wie vor ist der afro-amerikanische Soul und Funk der 60er und frühen 70er Jahre eine der tragenden Säulen der Dancefloor Kultur. Die Verbindung von SOUL ALLNIGHTER und MOJO CLUB ist bekannt. Vielleicht hätte es das Eine ohne das Andere nicht gegeben. Genauso wie es die Clubthemen, die aktuell im MOJO CLUB zelebriert werden, auch ohne die afro-amerikanische Soul und Funk Bewegung so nicht geben würde.

Am Anfang stand das Mod Revival der späten 70er und frühen 80er Jahre. Die Herren Nüske & Ott, bekannt als FAB BOY TWO, waren dabei als The Jam, Ska Bands wie Madness oder The Specials sowie der Kinofilm Quadrophenia auf den Plan traten. Und Hamburg lieferte alles live: Mod, Ska und viel Punk auf Augenhöhe in der Markthalle, Quadrophenia im Klick Kino und am Wochenende hunderte Mods vor dem Phono. Als die britischen Mod Revival Bands und der Original Mod Sound abgefeiert schienen, riefen die beiden FAB BOYS den SOUL ALLNIGHTER ins Leben. Standesgemäß begann es 1983 im KIR an der Max-Brauer-Allee. Ab 2003 feierte man zehn Jahre lang gegenüber im WAAGENBAU weiter, bevor es jetzt frisch in den MOJO CLUB geht.

So wird diese erste Nacht ein stilles Jubiläum: laut, lang und schweißtreibend! Mit UNIQUE Label Chef HENRY STORCH, MICHAEL WINK und LARS BULNHEIM begleiten gleich drei gestandene Soul DJ’s die Herren Nüske & Ott mit jeder Menge Spaß, treibenden Beats, eindrücklichen Vocalparts, Emotionen, Dynamik und Grandezza angenehm durch die Nacht. Sweet Soul Music!

Erneut sind die DELICIOUS BISCUITS für den Second Floor eingeladen. Das Hamburger DJ-Trio für jene Soulheads, die eine übersichtliche Tanzfläche vorziehen und eher die Discokugel als ihr Erkennungszeichen auserkoren haben. It’s damn funky in here!

… doch am Ende des Abends zählen nur wund geschnipste Finger und kaputt getanzte Sohlen.

“Warning: This music can seriously damage the leather of your shoes”

31.März 2013


 

Waagenbau – Max-Brauer-Allee 204
Ostersonntag, 31. März 2013 – 22 Uhr – 9 Euro

MAIN FLOOR
Sound Selection by: FAB BOY TWO
Special Guest: LARS BULNHEIM
rare and classic sixties & seventies soul music

BACK FLOOR
Sound Selection by: DELICIOUS BISCUITS
modern soul & philly sound music

 

 

 

brothers and sisters… respect!

Ostersonntag im Waagenbau. Der SOUL ALLNIGHTER Hamburg ruft die hanseatischen Soulheads mit jeder Menge Sweet Soul Music auf die Tanzfläche. Treibende Beats, eindrückliche Stimmen, volle Emotionen, Dynamik und Grandezza. Und Soul ist nicht gleich Soul.

Die Herren Nüske & Ott verstehen SOUL als die reinste Ausdrucksform des menschlichen Wesens in der Popmusik. Dabei sprechen die zum Einsatz kommenden Schallplatten bei weitem keine einheitliche „Sprache“. Wie auch? Schon allein der rasante Fortschritt in der Aufnahme- und Studiotechnik beeinflusste die musikalische Entwicklung des R&B der späten Fünfziger bis hin zum Modern Soul der Siebziger Jahre. Auch die Texte in der Musik der afro-amerikanischen Community verschärften sich im Laufe der Zeit exorbitant, als Reflexion einer veränderten Haltung: Die verschlüsselten Botschaften und Liebesschwüre in den Lyrics der Soul Songs der Fünfziger und frühen Sechziger Jahre wandelten sich zunehmend zum gesellschaftspolitischen Sprachrohr der Black Power Bewegung in den Siebzigern. So ist das Schlagwort Soul aufgeladen mit Klischees und Idealvorstellungen von hier bis in die afro-amerikanischen Stadtviertel von Detroit, Chicago oder New York. Das einzige, was hier noch objektiv gemessen werden kann, ist der auf der Tanzfläche des Waagenbaus verlorene Schweiß. Und der Soul der alten Meister bleibt schweißtreibend bis in die heutige Zeit. Die Gäste im Waagenbau sollen tanzen. Ein Plan, der bis heute noch bei jedem SOUL ALLNIGHTER in Hamburg aufgegangen ist.

Die Herren Nüske & Ott, aka THE FAB BOY TWO, servieren als Resident-DJs und Veranstalter in Personalunion wieder das ganz große Tablett der musikalischen Vielfalt, die das Thema Soul in sich birgt. Altbewährtes, Gerngehörtes und Neuentdecktes aus einem unerschöpflichen Fundus auf Schallplatte gebannter Relikte aus einer Zeit, als für die Tanzfläche produzierte Musik noch ein Riesenspaß war. Dabei haben Nüske & Ott wieder ihre Lieblingsgäste um sich. Im Saal des Waagenbaus ist LARS BULNHEIM nicht mehr weg zu denken. Warum auch? Sein Händchen für die richtige Rille mit den echten Grooves ist längst über die Hamburger Stadtgrenzen hinaus kein Geheimnis mehr. Den Back Floor im hinteren Teil des Gemäuers unter der Sternbrücke beschallen wieder Inga, Paco und Bendix von den DELICIOUS BISCUITS. Das DJ-Team für alle diejenigen, die eine übersichtlichere Tanzfläche vorziehen und statt Motown, Atlantic und Rare Soul eher die Discokugel als ihr Erkennungszeichen auserkoren haben.

…doch am Ende einer jeden SOUL ALLNIGHTER Nacht zählen nur die wund geschnipsten Finger und kaputt getanzten Sohlen.

“Warning: This music can seriously damage the leather of your shoes”

25. Dezember 2012 … rather rare and most classic sixties soul


Waagenbau – Max-Brauer-Allee 204
1. Weihnachtstag, 25. Dezember 2012 – 22 Uhr – 9 Euro

MAIN FLOOR
Sound Selection by: FAB BOY TWO
Special Guest: LARS BULNHEIM
rare and classic sixties & seventies soul music

BACK FLOOR
Sound Selection by: DELICIOUS BISCUITS
modern soul & philly sound music

brothers and sisters… respect!

Der SOUL ALLNIGHTER ist das Aushängeschild weihnachtlicher Clubnächte. Und so swingt es am ersten Weihnachtsfeiertag wieder gewaltig auf dem betonhaltigen Parkett des Waagenbaus: Tradition par Excellence. An diesem Abend entkommt der stilsichere Hamburger alljährlich dem heimischen Festtagswahn. Die beiden Initiatoren, die Herren Nüske und Ott, jedenfalls sind gerüstet für eine weitere Episode der Weihnachtsgeschichte.
Wobei man die Herren, besser bekannt als FAB BOY TWO, im heutigen Sinne kaum als DJs bezeichnen kann; wohl eher liebevoll als Vinylschubser. Nachdem eine Vinylsingle auf rund vier Minuten begrenzt ist, sind die zwei Herren zwar gut beanspruchte Herrscher über Start- und Stopptasten, jedoch weit entfernt von der Akrobatik moderner Mixkünstler. Unnötig – denn ihr Herz gehört der Soul Musik und echtem Vinyl. Die beiden FAB BOYS wollen niemanden bekehren oder gar mit abgehobenen B-Seiten glänzen. Aber: Dieser Sound ist bestens geeignet, Jahr für Jahr den Boden im Waagenbau ein Stückchen weiter abzutragen und wieder einmal eine gute Zeit zu haben. Ob Klassiker, eigene SOUL ALLNIGHTER Dauerbrenner oder lupenreine Rare-Soul Stücke laufen ist nebensächlich, solange der Tanzboden bebt. Nüske & Ott wissen, dass der Fundus in Frage kommender Titel schier unerschöpflich ist. Zumal sie sich vieler unterschiedlicher Stile bedienen.

Auch diese Weihnacht haben sich die Herren Unterstützung aus dem weiten Freundeskreis eingeladen. Auf dem MAIN FLOOR wird vormals Superpunk Gitarrist und Rare Soul Aficionado LARS BULNHEIM die Herren begleiten. Im BACK FLOOR Bereich gibt sich das Hamburger DJ-Kollektiv von DELICIOUS BISCUITS dem Modern Soul, Boogie, Philly Sound und Funk hin. Keiner wagt sich – und dies gilt weiterhin – in Sachen Soul derzeit so weit nach vorne wie die drei Delicious Biscuits!

…doch am Ende einer jeden SOUL ALLNIGHTER Nacht zählen nur die wund geschnipste Finger und kaputt getanzte Sohlen.

“Warning: This music can seriously damage the leather of your shoes”

8. APRIL 2012 …respect!


Waagenbau – Max-Brauer-Alle 204
8.4.2012 – 22.00 Uhr – AK 9,- €

Main Floor
Sound selection by: Fab Boy Two (Super Mod)
Special Guest: Lars Bulnheim (Superpunk)

Back Floor
Sound selction by: Delicious Biscuits

Der jährliche SOUL ALLNIGHTER am Ostersonntag gilt manchem Hamburger als ein ebenso eindeutiges Zeichen, den Winter überstanden zu haben, wie andernorts der Osterhase. Die Herren Leif Nüske und Olaf Ott, auf ewig vereint als The Fab Boy Two, werden ihrer treuen Gemeinde die Leichtigkeit des nahenden Sommers ins Herz und in die Beine jagen. Ein energetisches Frühlingserwachen ist es, welches die beiden Brüder mit den Classic Soul Liebhabern der Stadt im Waagenbau feiern – jenseits von soundtechnisch klar abgesteckten Pfaden. Die musikalische Vielfalt des Genres ist riesig. Soul klingt nicht gleich Soul. Die Herren Nüske & Ott sehen das Synonym SOUL vielmehr als reinste Ausdrucksform menschlicher Emotionen in der Popmusik. Dabei sprechen die zum Einsatz kommenden Schallplatten keine einheitliche Sprache. Wie auch? Vom R&B der späten fünfziger bis zum Modern Soul der siebziger Jahre, ist es nicht nur von den jeweils zur Verfügung stehenden Aufnahmemöglichkeiten der betreffenden Ära ein sehr weiter Weg. Es soll getanzt werden im Bau – leidenschaftlich! Ein Plan, der bei jedem SOUL ALLNIGHTER mehr als aufgeht!

 

Um den musikalischen Rahmen am Ostersonntag voll auszuschöpfen, haben sich Nüske & Ott reichlich Unterstützung eingeladen. Auf dem MAIN FLOOR wird Superpunk Gitarrist und Rare Soul Aficionado LARS BULNHEIM die tanzende Masse bei Laune halten. Zusammen mit den FAB BOY TWO wird er 60s & 70s Classic and Rare Soul auflegen. Zusätzlich wird der BACK FLOOR im Waagenbau geöffnet und das Hamburger DJ-Kollektiv von DELICIOUS BISCUITS ins Rennen geschickt. Als Kontrast zum Saal kümmern sich die drei DJs mit Modern Soul, Boogie, Philly Sound und Funk um afro-amerikanische Grooves jüngeren Datums. Keiner wagt sich in Sachen Soul derzeit so weit nach vorne wie die drei DELICIOUS BISCUITS. Selbstbewusst werden sie einmal mehr unter Beweis stellen, dass neben Modern, Philly etc. auch Disco kein Schimpfwort sein muss!

…am Ende der Nacht zählen nur die wund geschnipste Finger und kaputt getanzte Sohlen.

25. DEZEMBER 2011 – RARE & SIXTIES SOUL


Waagenbau - Max-Brauer-Allee 204
25. Dezember 2011 - 22 Uhr - 9 Euro

Sound Selection by: FAB BOY TWO (Super Mod)
Special Guest: LARS BULNHEIM (Superpunk)

brothers and sisters…  respect!

Am 1. Weihnachtsfeiertag groovt es gewaltig auf dem Parkett im Waagenbau. Leif Nüske und Olaf Ott – gerne unerkannt als THE FAB BOY TWO – bescheren mit vereinten Kräften die besten acht Stunden des Jahres. Weithin kann man in Hamburg dem heimischen Festtagswahn kaum gelungener entkommen!  Mit nicht weniger als schweren 69 Kilogramm Soulvinyls im Gepäck haben die beiden Herren leichtes Spiel sich des Clubraums zu bemächtigen. Der Sound von den Plattentellern rückt in seiner Gewaltigkeit so manche biblische Überlieferung in vorstellbare Nähe. Die Herren Nüske und Ott jedenfalls sind für Soul Wunder und für eine weitere Episode dieser unendlichen hanseatischen Weihnachtsgeschichte gerüstet.

Der Special Guest des Abends ist Soul Mann und SUPERPUNK Musiker Lars Bulnheim. Dies kommt nicht von ungefähr: Herr Bulnheim ist ein geistreicher Zeitgenosse, mit dem man gerne den Platz hinterm DJ Pult besetzt. Sein Modern & Northern Soul Ansatz ergänzt die Rare & Sixties Soul Musik der Fab Boys aufs Angenehmste. So nehmen sich die drei Hamburger einmal mehr ihr Recht auf Soul und beschallen den Waagenbau eine endlose Nacht lang mit klassischen Grooves aus den Soulful Sixties and Seventies.  Hier geht es um Huldigung, um Respekt und immer wieder um Spaß und Lust am Tanzen.

… am Ende des Abends zählen wund geschnipste Finger und kaputt getanzte Sohlen.

.


Brothers & Sisters … RESPECT !

Der Frühling naht.

Und damit es jetzt schon ein wenig nach Sommer schmeckt, haben die Herren Nüske & Ott direkt nach der Schneeschmelze den Output auf ihrer Radio Plattform erweitert:   www.soulallnighter.fm

Sweet Soul Music 24 Stunden täglich – frisch und frühlinghaft, vom frühen Rhythm & Blues
der Fünfziger bis zum perfektionierten Sound der aktuellen New Soul Rebels. Radio ohne Beachtung
Prime Time relevanter Grundsätze! Tune In …

Und nach der täglichen Dosis Seelenmusik aus der Internet-Konserve, geht es am Ostersonntag auf
den Tanzboden. Das volle Programm auf 2 Tanzflächen:

SOUL ALLNIGHTER

Waagenbau – Max-Brauer-Allee 204
Ostersonntag, 24. April 2011 – ab 22 Uhr
Main Floor: Fab Boy Two (rare and classic soul)
Back Floor: Lars Bulnheim (modern and northern soul)

RARE AND SIXTIES SOUL


             Waagenbau - Max-Brauer-Allee 204
Ostersonntag, 24. April 2011 - 22 Uhr - 9 Euro
Main Floor: Fab Boy Two (rare and classic soul)

brothers and sisters…
schon einmal fix den Ostersonntag im Kalender rot anstreichen: Der Abend mit den wund geschnipsten Fingern und kaputt getanzten Sohlen kommt!

Die schönste Party der Republik geht weiter, weiter, weiter… Waagenbau 2011 

 

“Warning: This music can seriously damage the leather of your shoes

 

                                                                                                              home:           soul-brother.com

space:          myspace.com/soulallnighter

facebook:     facebook.com/soulallnighter

radio             soulallnighter.fm

drink:            martini.de

refresh:        mojo-cola.de

24.12. SLOW & MELLOW RADIO SHOW


Herr Ott – aka Uncle Oach – hat eine neue Sendung zusammengestellt.  Eigentlich sollte sie ab sofort im Shuffle Modus wochentags von 14:00 bis 16:00 Uhr laufen. Tut sie aber nicht.  Mittwoch und Donnerstag wird auch auf dem Soul Allnighter.fm  Radiosender ordentlich die Heilige Nacht gefeiert.  Und ab Freitag wird dann die Kurve steil Richtung Soul Allnighter genommen.  Tune in, don’t drop out! Ab nächster Woche alles frisch auf Soul Allnighter.fm!

18.12.2009 – “100 JAHRE SOUL ALLNIGHTER”


Martin Giese hat gerufen. Oder hat sich Soul Bruder OACH mal wieder vorgedrängelt? Wie auch immer. Das SOUL ALLNIGHTER Urgestein zu Gast im Sender bei Hamburgs sachkundigster Radio Sendung in Sachen afro-amerikanischer Grooves: SOUL STEW
2 Stunden vornehmlich 60s Soul, R&B, Blues, Jazz und Boogaloo. Nebenbei plaudern die Herren über verschreibungspflichtigen Rare Soul Kult, alte Männer in zu engen Hosen und Anekdötchen diesseits der heimischen Schallplattensammlung. Kurz: 2 schwingungsfähige Musikkonsumenten spielen “Lieder”, die das Leben noch ein wenig schöner machen. Passend zur Jahreswende und dem Fest der Liebe, nehmen sie sich dabei selbst nicht so wichtig. Klingt gut? Dann reinhören ….

SOUL STEW: FSK Hamburg, Fr. 18.12. von 20:00 bis 22:00 Uhr
- Antenne: FM 93.0
- Livestream (für Leute ohne Radio und außerhalb Hamburgs): www.fsk-hh.org/livestream

- die Sendung wird am 23.12. von 12-14 Uhr wiederholt

SOUL ALLNIGHTER – 25.12.2009


Waagenbau - Max-Brauer-Allee 204

Freitag, 25.12.2009 - 22 Uhr - 9 Euro

Fab Boy Two

brothers and sisters…

Die ewige Geschichte findet am Ersten Weihnachtsfeiertag im Waagenbau ihre Fortsetzung. Der SOUL ALLNIGHTER, die traditionellste Erscheinung am weihnachtlichen Club-Himmel der Hansestadt, bittet zum Tanz. Und was kann in der Nacht zwischen den Feiertagen schon schöner sein, als zum klassischen Groove der souligen Sechziger über das Parkett zu gleiten?

Der Trend in der Classic Soul Szene geht eindeutig zur “Zweit-Schallplatte”. Und so hat sich auch bei den Fab Boy Two, Leif Nüske und Olaf Ott, nach ihrem Sabbat Soul Jahr ordentlich Vinyl angesammelt. So gerüstet melden sich die beiden Herren mit Unterstützung von Kumpel Toni Tornado zurück. Das Repertoire bleibt fachkundig gelassen. Der vermeintliche Wert eines Stückchen Plastiks allein hat die Reaktion auf der Tanzfläche noch nie bestimmt! Am Ende des Abends zählen für die beiden Fab Boys wund geschnipste Finger und kaputt getanzte Sohlen.

Dass derzeit viele Musiker – z.B. Sharon Jones, Nicole Willis, Raphael Saadiq, Naomi Shelton oder Charles Bradley – dieser Tanzmusik mit größtem Respekt und doch geradezu enthemmt nacheifern, zeigt, wie immerwährend Rare And Sixties Soul ist. Die Herren Nüske und Ott freuen sich und suchen schon einmal das passende Original raus.

Waagenbau 2009 – eine der schönsten Partys der Republik geht weiter, weiter, weiter…

Older Posts »